Matthias Bernauer - Freiburg im Breisgau
      Start > Skript-Sammlung > Wirtschaftsgeschichte > Daten zum Ersten und Zweiten Weltkrieg 2... >>







Daten zum Ersten und Zweiten Weltkrieg 23.03.1933 - 07.12.1941



  • 23.03.1933 Ermächtigungsgesetz setzt die Verfassung außer Kraft und macht Hitler zum scheinbar „legalen“ Diktator
    (Lediglich die SPD stimmte gegen das „Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich“, durch das die
    Regierung ermächtigt wurde, zunächst vier Jahre lang ohne das Parlament zu arbeiten)
    H. Heine: „Wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch Menschen“ (Verbrennung „undeutscher“ Bücher)

  • 01.04.1933 Boykott gegen jüdische Geschäfte, Ärzte, Anwälte

  • 07.04.1933 Ritter von Epp und Ernst Röhm (NSDAP) stürzen die gewählte bayrische Regierung.

  • 02.05.1933 Gewerkschaften werden aufgelöst und die Arbeiter zum Eintritt in die „Deutsche Arbeitsfront“ gezwungen

  • 21.06.1933 Alle politischen Parteien werden verboten => die NSDAP ist die einzige Partei Deutschlands

  • Juli 1933 Reichskonkordat (Staatsvertrag) mit dem Vatikan => völkerrechtliche Anerkennung

  • 14.10.1933 Austritt aus dem Völkerbund aus Protest auf das Verbot der militärischen Gleichberechtigung (Revision: VV)

  • 12.11.1933 Bei der Reichtagswahl erhalten die Nationalsozialisten als einzige zugelassene Partei 92,2% der Stimmen
    Kultur, Freizeit- und Urlaubsgestaltung unterlag der Kontrolle der NSDAP => die Diktatur war errichtet

  • Juni 1934 Röhm-Putsch: Hitler läßt auf Betreiben der Wehrmacht (welche auf Röhms Forderung hin, die SA zusammen
    mit der Reichswehr zu offiziellen Armee zu machen, Gerüchte über einen bevorstehenden Putsch der SA in
    die Welt setzt) die eigenen Kameraden von der Führung der SA durch die SS liquidieren

  • Juli 1934 In Österreich scheitert ein nationalsoz. Putsch und somit der Versuch sich an das dt. Reich anzuschließen

  • 02.08.1934 Tod des Reichspräsident Paul von Hindenburg

  • 19.02.1934 Hitler wird Reichskanzler und Reichspräsident (per Volksabstimmung mit 90%)
    => Hitler hat Oberbefehl über die Wehrmacht => Vereidigung aller Soldaten auf Hitler persönlich
    => Keine Gewaltenteilung, keine Kontrolle => Alleinherrschaft => Hitler steht über allem Recht

  • Sep.1935 Laut den Nürnberger Gesetzen (zum Schutz des dt. Blutes und der dt. Ehre) gelten Juden nicht mehr als
    Bürger des Reiches, sondern sind nur noch Menschen 2.Klasse => Schikanieren der Juden

  • 13.01.1935 Die Saarländer stimmen für eine Eingliederung des Saarlandes in das Deutsche Reich (90%)

  • 16.03.1935 Wiedereinführung der allgemeinen Wehrpflicht; Aufrüstung von Flotte und Luftwehr (!VV)

  • 07.03.1936 Einmarsch in das entmilitarisierte Rheinland (!VV, Protest, keine Gegenmaßnahmen)

  • 1936 Pakt mit dem faschistischen Diktator Mussolini, mit dessen Hilfe der faschistische Diktator Franko
    im spanischem Bürgerkrieg unterstützt wird (Legion Condor)

  • 1936 Olympische Spiele in Berlin als Propaganda im Zentrum der Weltöffentlichkeit

  • 1936 Antikomintern-Pakt mit Japan, dem auch Italien 1937 beitrat => Massenverhaftungen

  • 11.03.1938 Einmarsch nach Österreich mit dessen Absprache (nach Inszenierung von Unruhen durch Nationalsozialisten)
    => Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich (wofür 99% der Wähler beider Länder stimmten)

  • 29.09.1938 Auf Chamberlains Beschwichtigungspolitik (Appeasement) hin, wird im Münchener Abkommen die
    Abtretung des Sudentenlandes an das Reich beschlossen, um einen Krieg, mit dem Hitler bei Nichtbeachtung
    des Selbstbestimmungsrechtes der deutschen Minderheit in der Tschechoslowakei drohte, abzuwenden.

  • 01.10.1938 Einmarsch deutscher Truppen in Sudentenland unter Zustimmung Englands, Frankreichs und Italiens

  • 08.11.1938 Reichskristallnacht: Judenpogrom (Hetze) ohne polizeiliches Eingreifen => Brandstiftungen, Morde
    => Juden müssen den angerichteten Schaden zahlen => Verlust ihrer Existenzgrundlage => Emigration
    nur mit Besitzabgabe, sog. Arisierung, möglich => Entrechtung => Demütigung (Judenstern, Pass)

  • ab 1939 Systematische Ermordung bzw. Ausrottung lebensunwerten / minderwertigen Lebens und der Untermenschen

  • März 1939 Besetzung der restlichen tschechischen Gebiete (Böhmen und Mähren) entgegen dem Münchner Abkommen

  • 23.08.1939 Nichtangriffsabkommen zwischen den ideologischen Todfeinden Hitler und Stalin (Sowjetunion)
    In dem geheimen Zusatzabkommen teilen sich die beiden Diktatoren Polen untereinander auf

  • 01.09.1939 Angriff auf Polen, für das Frankreich und Großbritannien eine Garantieerklärung abgegeben haben und ihrer
    Bündnisverpflichtung entsprechend Deutschland den Krieg erklären => Beginn des Zweiten Weltkrieges
    Propagandistischer Anlass war die Lage der deutschen Minderheit in Polen und der freien Stadt Danzig

  • 17.09.1939 Die Rote Armee überschreitet die russisch-polnische Grenze

  • 09.04.1940 Angriff auf Dänemark und Norwegen zur Sicherung der deutschen Versorgung mit Eisenerz (Blitzkrieg)

  • 10.05.1940 Angriff auf Niederlande und Belgien (Blitzkrieg)

  • 05.06.1940 Angriff auf Frankreich => England kämpft alleine weiter (Blitzkrieg)

  • April 1941 Eintritt Italiens in den Krieg

  • 22.06.1941 Angriff auf Sowjetunion => Vernichtungskrieg => große Siege bis in Oktober vor Moskau => russ. Winter
    stoppt dt. Vormarsch => Veschnaufpause für Rote Armee => Heranführen starker Verbände und Waffen
    => Rückzug der Wehrmacht => Wende des Krieges bei Stalingrad an der Wolga (erste große Niederlage)

  • 07.12.1941 Japanischer Angriff auf Pearl Harbor in Hawaii (Japaner führten seit 1937 Krieg gegen China, um eine Neu-
    ordnung Ostasiens unter japanischer Führung zu erlangen, wodurch sie in Konflikt mit der USA gerieten, die
    ihre wirtschaftliche Position in Ostasien gefährdet sah und deshalb den Handelsvertrag kündigte und somit die
    Ausfuhr kriegswichtiger Güter stoppte) => USA und Großbritannien erklären Japan den Krieg
    => Kriegserklärung des Deutschen Reiches und Italiens an die USA



Google MSN Suche
<< Start | Studium | Poolmgr | Tanzen | GPG | Impressum >>
Matthias Bernauer