Matthias Bernauer - Freiburg im Breisgau
      Start > Skript-Sammlung > Wirtschaftsgeschichte > Daten zum Ersten und Zweiten Weltkrieg 1... >>







Daten zum Ersten und Zweiten Weltkrieg 11.02.1919 - Feb. 1925



  • 11.02.1919 Friedrich Ebert (SPD) wird 1. Demokratischer Reichspräsident; Philipp Scheidemann wird Reichskanzler

  • 28.06.1919 Unterzeichnung des Vertrages im Versailler Spiegelsaal, wo 1871 das Deutsche Reich gegründet wurde.
    => Deutschland hat die alleinige Schuld am Ausbruch des Weltkrieges (wegen Blankoscheck)
    – Verlust aller Kolonien und Elsaß-Lothringen, sowie 70.000 km² an der Ost- und Westgrenze
    – Verbot der Einführung der Wehrpflicht und des Besitzes schwerer Waffen
    – Verbot des Betretens des entmilitarisierten, linksrheinischen Gebietes
    – Reparationszahlungen zur Wiedergutmachung der Kriegsschäden
    => Neuordnung Europas (acht neue Staaten; Sicherheitsgürtel an dt. Ostgrenze)
    => Völkerbund (internationale Friedensorganisation, Sitz: Genf) wird eingeführt
    => Parlamentarische Staatsform setzt sich durch (Selbstbestimmung)

  • 11.08.1919 Verfassung der Weimarer Republik tritt in Kraft
    -> freiheitliches, demokratisches und parlamentarisches Regierungssystem
    -> Zusicherung/Garantie der Grundrechten
    -> Der Reichspräsident hat eine herausgehobene Machtposition, da er den Reichstag auflösen und nach
    Art.48 im Krisenfall durch „Notverordnungen“ diktatorisch regieren konnte

  • Herbst ´19 Im Deutschen Reich herrschen bürgerkriegsähnliche Zustände, da sich die heimkehrenden Frontsoldaten
    (Freikorps) gemeinsam mit den Reichswehrtruppen gegen die noch vielerorts vorliegenden Räterepubliken
    kämpften => Aufstände, Streiks => blutige Niederschlagung durch Reichswehrminister

  • 18.11.1919 Hindenburg äußert Dolchstoßlegende: (Vaterlandsverräter wegen Unterzeichnung des Waffenstillstandes)
    Die deutsche Armee habe den Krieg nicht auf dem Schlachtfeld verloren, sondern der Zusammenbruch ist
    auf die Heimatfront zurückzuführen, denn dem Kanzler wurde die Führung der Politik überlassen, während
    sich Hindenburg und Ludendorff auf militärische Aufgaben beschränkten => Propaganda gegen Republik

  • 1920 Die USA zieht sich aus der europäischen Politik zurück

  • 12.03.1920 Staatsstreich: Freikorps und Teile der Reichswehr greifen die Regierung an und besetzen sie; der ehemalige
    kaiserliche Spitzenbeamte Kapp wird um Reichskanzler ernannt => Die rechtmäßige Regierung flüchtet
    nach Stuttgart und sucht Schutz bei nicht am Putsch beteiligten Generälen der Reichswehr, die jedoch nicht
    bereit sind, gegen ihre eigenen Soldaten anzukämpfen => Aufruf zum Generalstreik

  • 17.03.1920 Scheitern des Staatsstreiches (Kapp-Lüttwitz-Putsch)

  • 06.06.1920 1. Reichtagswahl => moralische und politische Niederlage der SPD wegen militärischem niederwerfen
    der von der KPD im Ruhrgebiet aufgebauten „Roten Armee“ während des Bürgerkrieges
    Radikalisierung der Politik durch Wahlen => Politischer Terror auf der Straße

  • 1921 Adolf Hitler übernimmt den Parteivorsitz der NSDAP

  • 26.08.1921 Der wegen der Unterzeichnung des Waffenstillstandes als Staatssekretär verhaßte Zentrumsabgeordnete
    Matthias Erzberger wird von der rechtsradikalen, geheimen „Organisation Consul“ ermordet

  • 24.06.1922 Außenminister Rathenau wird von der „Organisation Consul“ ermordet => Verbot radikaler Vereinigungen

  • Anf. 1923 Krisenjahr (Verschuldung/Bankrott) => Verschleierung => Gelddruck => Inflation

  • 11.01.1923 Besetzung des Ruhrgebietes durch Franzosen, wegen des Verzugs der Reparationszahlungen

  • 27.01.1923 Ruhrgebiet wird durch Zollgrenze vom Reich abgetrennt => passiver Widerstand und Streiks

  • 13.08.1923 Gustav Stresemann wird Reichskanzler

  • 26.09.1923 Aufruf Stresemanns zur Beendigung des Widerstandes im Ruhrgebiet

  • 15.10.1923 Sieg über die Inflation durch die „Rentenmark“ durchgesetzt mittels Ermächtigungsgesetz

  • 09.11.1923 Putschversuch der bayrischen Landesregierung mit der Reichswehr um Bayern vom Reich zu lösen und die
    Reichsregierung durch eine Militärdiktatur zu ersetzen, sowie Hitlers Putschversuch vereiteln sich gegenseitig

  • 04.05.1924 2. Reichtagswahl => weitere Radikalisierung => NSDAP zieht in den Reichstag ein (Fraktionsvorsitz-
    ender: Ludendorff) => Beschlußunfähigkeit auf Grund der Zusammensetzung des Parlaments => Auflösung

  • 07.12.1924 3. Reichtagswahl => Einbußen der radikalen bzw. Stärkung der gemäßigten Parteien

  • Dez. 1924 Haftentlassung Hitlers aus der Festung Landsberg, wo er den 1. Teil seines Werks „Mein Kampf“ verfasste
    Entdeckung Hauptmann Röhm entdeckt den Gefreiten Adolf Hitler aus Braunau, der ein Geschöpf der Reichswehr ist
    Ideologie Faschistische Ideologie der NSDAP am Vorbild des italienischen Diktators Mussolini, der Ideologie des
    Schriftstellers Chamberlain von der Überlegenheit der nord. Rasse, sowie an der Rassentheorie des Schrift-
    stellers und Diplomaten Graf Gobineau , in der er die weiße Rasse für allein kulturfähig und die Arier für
    deren wertvollste Ausprägung erklärte.
    Endziel Eroberung von Lebensraum im Osten => deutsche Weltherrschaft
    Unterstütz. Stahlbarone wie Kirdorff und Thyssen finanzieren Hitlers Wahlkampf, weil er ihnen Krieg verspricht,
    „Die Großindustrie braucht einen Mann, der die Massen gegen eine kommunistische Revolution, d.h.
    gegen eine kommunistische Verstaatlichung mobilisiert“

  • Feb. 1925 Tod des Reichspräsident Friedrich Ebert

Google MSN Suche
<< Start | Studium | Poolmgr | Tanzen | GPG | Impressum >>
Matthias Bernauer