Matthias Bernauer - Freiburg im Breisgau
      Start > Skript-Sammlung > Bilanzierung > Warenkonto (1) >>







Warenkonto (1)


gemischte Konten:
Dies sind Konten, die sowohl Erfogls- als auch Bestandscharakter haben

Standartbeispiel:
Der Lagerwert auf dem Warenkonto beträgt zu Beginn des Geschäftsjahres 100,00 DM, was 10 Stück einer bestimmten Handelsware entspricht. Im Laufe des Geschäftsjahres werden 100 Stück à 13,00 DM zugekauft und 60 Stück zum Preis von 20,00 DM verkauft.

Soll (S)

Warenkonto


Haben (H)

AB

100,00 DM

Abgänge

1.200,00 DM

Zugänge

1.300,00 DM

SB

650,00 DM

______

_____________________________

______

_____________________________

Kontosumme

1.400,00 DM

Kontosumme

1.850,00 DM

.

.

.

.

Einstandspreis

Û

Verkaufspreise


Auf Grund des Unterschiedsbetrages zwischen Einstands- und Verkaufspreis ist das
gemischte Konto nicht mehr ausgeglichen, sodass die Kontengleichung nicht mehr zutrifft.


Bestandteile der Erträge:
  1. Bestand => Waren zu Einstandspreise (Wareneinsatz)
  2. Rohgewinn => Differenz aus Umsatz und Wareneinsatz

Anmerkung:
Berücksichtigt man auf dem GuV-Konto auch noch alle übrigen Aufwendungen und Erträge, so ergäbe dies den Reingewinn


Google MSN Suche
<< Start | Studium | Poolmgr | Tanzen | GPG | Impressum >>
Matthias Bernauer