Matthias Bernauer - Freiburg im Breisgau
      Start > Skript-Sammlung > Bilanzierung > Vorsteuerabzug >>







Vorsteuerabzug


Vorsteuerabzug:
Auf Grund der in Eingangsrechnungen bereits enthaltene und dem Lieferer zu zahlende Umsatzsteuer (Vorsteuer), muss dieser Betrag nicht ein zweites Mal an das Finanzamt abgeführt werden, sondern kann mit der in den Ausgangsrechnungen enthaltenen Umsatzsteuer verrechnet werden, woraus sich die Zahllast ergibt:

Zahllast = berechnete Umsatzsteuer Vorsteuer


Beachte:
=> Zum Vorsteuerabzug ist nur der Unternehmer als Wiederverkäufer berechtigt
=> Da der Endverbraucher letztlich die gesamte Steuerlast trägt, ist die USt. Eine Steuer des Endverbrauchers und nicht etwa eine Steuer des Betriebes
=> Die Umsatzsteuer ist weder Aufwand noch Ertrag für die Unternehmung, so
Google MSN Suche
<< Start | Studium | Poolmgr | Tanzen | GPG | Impressum >>
Matthias Bernauer