Matthias Bernauer - Freiburg im Breisgau
      Start > Skript-Sammlung > Bilanzierung > Saldierung >>







Saldierung


Saldierung :
  • Ein Sollsaldo steht immer auf der Habenseite eines Kontos,da er diese auf den Stand der Sollseite bringen soll, indem dort der überschuss der Sollseite eingetragen wird
  • Ein Habensaldo steht immer auf der Sollseite eines Kontos, da er diese auf den Stand
    der Habenseite bringen soll indem dort der überschuss der Sollseite eingetragen wird

Verrechnungstechnische Vorgehensweise:

  • Ermittlung der Summe der stärkeren (wertmäßig größeren) Kontoseite
  • Ermittlung der Summe der schwächeren (wertmäßig kleineren) Kontoseite
  • Feststellung der Differenz (=Saldo)
  • Eintragung des Saldos auf der schwächeren Kontoseite
  • Eintragung der Kontosummen
  • Entwertung leergebliebener Stellen durch Buchhalternase
    (Schutz vor nachträglicher Veränderung)
  • Hierdurch wird das Konto abgeschlossen
  • Die Salden sind mit dem Bestand laut Inventur zu vergleichen.
  • Bei Differenzen gilt der Inventurbestand

Wichtige Konten : Die Konten (Kunden-) Forderungen und (Lieferer-) Verbindlichkeiten gehören zu den
Hauptbuchkonten, auch Sachkonten genannt. Beim Jahresabschluss setzen sich ihre Beträge (SB) aus den Salden der einzelnen Kunden- und Liefererkonten (Personenkonten) zusammen. Die Personenkonten nennt man auch Kontokorrentkonten


Google MSN Suche
<< Start | Studium | Poolmgr | Tanzen | GPG | Impressum >>
Matthias Bernauer