Matthias Bernauer - Freiburg im Breisgau
      Start > Skript-Sammlung > Bilanzierung > Konten >>







Konten


Konten

Definition : Dies sind zweiseitige Rechnungen über einzelne Bilanzposten, die zur Arbeitsvereinfachung
bei der Aufzeichnung (Buchung) von Geschäftsvorfällen verwendet werden, um nicht jedes-
mal eine neue Bilanz erstellen zu müssen und die übersichtlichkeit zu wahren.

Kontoeröffnung : Die Veränderungen der Bilanz werden gesondert auf den jeweiligen Konten aufgeführt
(Eröffnungsbilanz) Deshalb muss die gesamte Bilanz zu Beginn des Geschäftsjahres in Konten aufgelöst
und die Anfangsbestände von den abgeleiteten Bilanzposten eingetragen werden.

Kontoform / T-Form : S Aktivkonto H S Passivkonto H
Anfangsbestand Habenbuchungen Sollbuchungen Anfangsbestand
Sollbuchungen Endbestand Endbestand Habenbuchungen

Unterscheidung : · aktive Bestandskonten (Aktivkonten)
(Konten) Dies sind Konten, die von den Aktiv- bzw. Vermögensposten abgeleitet werden
· passive Bestandskonten (Passivkonten)
Dies sind Konten, die von den Passiv- bzw. Kapitalposten der Bilanz abgeleitet werden

Kontengleichung : SOLL = HABEN
=> keine Buchung im Soll ohne Gegenbuchung im Haben in betragsmäßig gleicher Höhe

Kontenabschluss : Ermittlung der Endbestände durch Saldierung
Aufstellung der Schlussbilanz
Endwertermittlung durch Jahresabschluss

Saldierung : Damit ist die Ermittlung des Saldos (überschuss, Unterschiedsbetrag) gemeint
Dies geschieht buchhalterisch (verrechnungstechnisch) durch Differenzbildung

Soll (S)

Aktivkonto


Haben (H)

AB

200,00 DM

Abgang

380,00 DM

Zugang

550,00 DM

Saldo (EB)

___520,00 DM

Zugang

150,00 DM



______

_____________________________

______

_____________________________

Kontosumme

900,00 DM

Kontosumme

900,00 DM



Google MSN Suche
<< Start | Studium | Poolmgr | Tanzen | GPG | Impressum >>
Matthias Bernauer