Matthias Bernauer - Freiburg im Breisgau
      Start > Skript-Sammlung > Bilanzierung > Inventar >>







Inventar


Inventar

gesetzliche Verpflichtung : Jeder Kaufmann muss am Ende eines Geschäftsjahres sein Vermögen und seine Schulden
feststellen (§238, HGB). Hierzu ist eine Inventur erforderlich.

Definition
: Die Aufzeichnung über das Inventar ist ein Bestandsverzeichnis. In diesem Vermögens- und
Schuldverzeichnis sind alle Vermögens- und Kapitalposten nach ihrer Art, Menge und
ihrem Wert genau und einzeln aufgeführt.

Inventur : Die Inventur ist die Tätigkeit der (mengenmäßigen) Bestandsaufnahme
und (wertmäßigen)Bewertung.

Einzelbewertungsprizip : Bei der Inventur ist der Grundsatz der Einzelbewertung zu berücksichtigen:
Jeder Vermögensgegenstand und jede Schuld ist einzeln zu bewerten und erfassen.

Bestandteile :
A. Rohvermögen („Bruttovermögen“)
B. Schulden ( Fremdkapital )
C. Eigenkapital ( Reinvermögen / „Nettovermögen“ )
Eigenkapital (EK) = Vermögen - Schulden (FK)



Google MSN Suche
<< Start | Studium | Poolmgr | Tanzen | GPG | Impressum >>
Matthias Bernauer