Matthias Bernauer - Freiburg im Breisgau
      Start > Skript-Sammlung > Bilanzierung > Anschaffungskostenminderungen >>







Anschaffungskostenminderungen

Buchung von Berichtigungen bei der Beschaffung


Definition :
Damit sind notwendige Korrekturbuchungen auf Grund nachträglicher Minderung der Anschaffungskosten bzw. Einstandspreise gemeint

Rücksendungen:
Werkstoffe bzw. Handelswaren werden an den Lieferer zurückgeschickt bzw. ihm zur Verfügung gestellt (von ihm abgeholt), sog. Retouren

Preisnachlässe:
nachträglich eingeräumte Preiszugeständnisse (Gutschriften), auf Grund von Mängelrügen (Gewährleistungsanspruch aus mangelhafter Lieferung)

Liefererskonto:
Preisnachlass für das Geld bzw. die Zahlung, wenn der Rechnungsbetrag unter Abzug von Skonto innerhalb einer eingeräumten Frist (meist 8-10 Tage) beglichen wird. Der Skonto ist somit ein Preisnachlass für schnelle Bezahlung, die innerhalb dieser Skontierungsfrist als Barzahlung gilt.

Aufteilung des Skonto:

Bruttobetrag 116,00 DM
Skonto (Brutto) 5,80 DM (116%)
16% USt. 16,00 DM
5% Skonto USt.-Anteil 0,80 DM ( 16%)
Nettobetrag 100,00 DM
reiner Skonto 5,00 DM (100%)


Rabatt
:
Preisnachlass für die Ware, welche es weiter zu unterscheiden gilt:

  • Sofort-Rabatte
    Sie stehen bei der Warenlieferung bereits fest und werden nicht gesondert gebucht, sondern sofort vom reinen Warenwert abgezogen
  • Boni (Bonus)
    Diese nachträglich (meist am Jahresende) gewährten Rabatte, die oft bei Erreichen eines bestimmten Einkaufswertes erteilt werden

(Teil-)Stornierungen:
Dies ist sind besondere Arten der von Korrekturbuchungen, welche auf den jeweiligen
Konten vorgenommen werde, auf denen sie ursprünglich, d.h. zum Zeitpunkt der Beschaffung,, gebucht wurden

Auswirkungen:

  • Minderung der Verbindlichkeiten (Bruttobetrag = reiner Stoffwert + Vorsteueranteil)
  • Berichtigung der Anschaffungskosten (netto = reiner Stoffwert) im Haben der im Kontenplan vorgesehenen Unterkonten
  • Berichtigung der Vorsteuer durch die nachträglich eingetretene änderung der Bemessungsgrundlage für die Umsatzsteuer (verminderte Anschaffungskosten)


Korrekturbuchung :
44 Verbindlichkeiten [116%]
an 200 Rohstoffe [100%]
260 Vorsteuer [ 16%]


Google MSN Suche
<< Start | Studium | Poolmgr | Tanzen | GPG | Impressum >>
Matthias Bernauer