Matthias Bernauer - Freiburg im Breisgau
      Start > Skript-Sammlung > BWL - Produktions Ma... > Produktionsprogrammplanung >>







Produktionsprogrammplanung


Typische Zielgrösse der Produktion: Gewinnmaximierung Um ein Sortiment / Produ sprogramm für eine Periode planen zu können, müssen
• die bei diesen Preisen maximal absetzbaren Mengen
• die Fixkosten vorab geschätzt werden. Ausserdem muss der Produktionsprozess bekannt sein. von Bedeutung ist hier
• welche Produktionskapazitäten bei den relevanten Maschinen in der Planungsperiode verfügbar
• und in welchem Mass die Maschinen durch die einzelnen Produkte beansprucht werden
• die Preise der einzelnen Produkte
• die variablen Kosten pro Stück und

x = zu bestimmende Menge Schnaps
x2 = zu bestimmende Menge Schiesspulver


gemischt-anzzahligen Programmierung

Verwendung von 0/1-Variablen („Dummy“-Variablen, Binär-Variablen) z.B. wenn das i-te Projekt durchgeführt wird sonst • Mindestens eines der beiden Projekte A und B muss durchgeführt werden genau eines der beiden Projekte A und B muss durchgeführt werden beide müssen durchgeführt werden Projek beide Proje Fixkostenbedingung H --> max! H zus. Halbtagskraft bringt zusätzlich 90 Stunden Kostet 2000 € zusätzliches Gehalt n Halbtagskraft eingestellt



Google MSN Suche
<< Start | Studium | Poolmgr | Tanzen | GPG | Impressum >>
Matthias Bernauer