Matthias Bernauer - Freiburg im Breisgau
      Start > Skript-Sammlung > BWL - Produktions Ma... > Maschinenbelegung >>







Maschinenbelegung


Problem der Maschinenbelegung
Die Maschinenbelegung ist das Hauptproblem der kurzfristigen Terminplanung, welche die Festlegung über die Zuordnung der Aufträge zu den einzelnen Maschinen (Reihenproblem, welcher Auftrag wird von welcher Maschine verarbeitet?)
  • Werden Maschinen nicht rechtzeitig mit Aufträgen versorgt, entstehen sog. Brachzeiten (Leerkosten durch Nichtnutzung)
  • Werden Maschinen von mehreren Aufträgen gleichzeitig beansprucht, entsteht durch diese überbelastung eine erhöhte Abnutzung und längere Wartezeiten auf Grund der erhöhten Durchlaufzeit (Engpässe, sog. Propf , Blockade)

    Entscheidungsgrundlage ist u.a. eine Maximierung des (Gesamt-)Deckungsbeitrages In einer Engpasssituation wird mit relativen Deckungsbeiträgen, welche die zeitliche Belastung einzelner Abteilungen durch das jeweilige Produkt berücksichtigt. Der relative Deckungsbeitrag ist der auf eine Stunde umgerechnete Deckungsbeitrag

    Produkt-
    gruppe

    Stückerlös

    variable
    Stückkosten

    Stück-DB

    Montage-
    zeit/Stück

    Einheiten
    je Stunde

    relativer
    DB

    Rang-
    folge

    A

    200,00 DM

    100,00 DM

    100,00 DM

    30 Min.

    2 Stück

    200,00 DM

    2.

    B

    300,00 DM

    150,00 DM

    150,00 DM

    60 Min.

    1 Stück

    150,00 DM

    3.

    C

    150,00 DM

    80,00 DM

    70,00 DM

    20 Min.

    3 Stück

    210,00 DM

    1.





    Engpasssituation ist die Montageabteilung. Es werden drei Produktgruppen geführt.
    Folge: Die Produkte sind in der Reihenfolge C - A - B zu fertigen

  • Gruppenfertigung
    Dies ist eine Kombination von Werkstatt- und Reihenfertigung, wobei die zur Bearbeitung eines Produktteils notwendigen Betriebsmittel zu einer Gruppe zus.-gefasst und nach dem Flussprinzip angeordnet werden. Dabei werden innerhalb einer Werkstatt mehrer Verrichtungen zur Herstellung des Werkstückes ausgeführt
    Beispiel: Bei der Fertigung eines Fahrrades werden in der Montageabteilung die Werkstücke der dreiGruppen Felgenfertigung, Speichenfertigung und Gestellfertigung zusammengebaut
  • Baustellenfertigung
    Der Arbeitsgegenstand ist in Folge seines Gewichts, seiner Größe oder des vorgegebenen Standortes ortsgebunden, weshalb die Betriebsmittel, Werkstoffe und Arbeitskräfte herangeschafft werden müssen


Google MSN Suche
<< Start | Studium | Poolmgr | Tanzen | GPG | Impressum >>
Matthias Bernauer