Matthias Bernauer - Freiburg im Breisgau
      Start > Skript-Sammlung > BWL - Grundlagen (Teil A) > Zielmessgrößen >>







Zielmessgrößen


Anhand dieser Kennzahlen können Ziel festgelegt (Ausgangspunkte für die Planung) und später überprüft / kontrolliert werden.
Sie ermöglichen zwischenbetriebliche Vergleiche. üblich sind Branchen- sowie Zeitvergleiche.

Hauptziel: Gewinnerzielung

Minimalziel: Kostendeckung (Gewinn = 0)


  • Rentabilität
    Die Rentabilität ist das Verhältnis zwischen Gewinn und Kapitaleinsatz.
    Nebenbedingung ist hierbei die Liquidität, d.h. jederzeitige Zahlungsfähigkeit
    Man unterscheidet zwischen
    1. EK-Rentabilität = Gewinn / EK
    2. Gesamtrentabilität = Gewinn / GK
    3. Umsatz-Rentabilität = Gewinn / Umsatz

  • Produktivität
    Die Produktivität ist die mengenmäßige Ergiebigkeit der Leistungserstellung bzw. der Produktionsfaktoren. Sie ist das Verhältnis von erbrachte Leistung (Ausbringung) zur eingesetzten Menge.

    Produktivität =  Output / Input

  • Wirtschaftlichkeit
    Die Wirtschaftlichkeit ist dir wertmäßige Ergiebigkeit der Leistungserstellung.
    Sie ist das Verhältnis von Ertrag zu Aufwand und gibt somit die Effizienz (Wirksamkeit der Maßnahmen) an.
          Sie kann jedoch auch als Vergleich zweier Größen mit unterschiedlichem Zeitbezug (=Periodenvergleich) sein. Um kostendeckend zu arbeiten, muss die Wirtschaftlichkeit 1,0 bzw. 100% betragen;  Zur Gewinnerzielung ist eine Wirtschaftlichkeit von über 100% notwendig. Weiter ist die Wirtschaftlichkeit ein Maß der Realisierung des ökonomischen Prinzips

Google MSN Suche
<< Start | Studium | Poolmgr | Tanzen | GPG | Impressum >>
Matthias Bernauer