Matthias Bernauer - Freiburg im Breisgau
      Start > Skript-Sammlung > BWL - Grundlagen (Teil A) > Sonderformen des Kaufvertrages (2) >>







Sonderformen des Kaufvertrages (2)


Unterscheidung nach Zahlungszeitpunkt

  1. Vorauszahlung
    Die Zahlung ist vor der Lieferung zu leisten
  2. Barkauf
    Zahlung bei übergang der Ware bzw. Zahlung innerhalb der Skontierungsfrist (8-10 Tage) nach dem Rechnungsdatum.
  3. Ziel- bzw. Kreditkauf
    Zahlung nach Ablauf der Skontierungsfrist, Skontoabzug ist nicht mehr möglich.
  4. Raten- bzw. Teilkauf
    Zahlung in festgelegten Teilbeträgen (=Raten).


Unterscheidung nach der Bestimmung des Kaufgegenstandes

  • Nach der Vertretbarkeit => Gleichartigkeit, Ersetzbarkeit der Sache

    1. Stückkauf
      Kauf einer nur einmal vertretenen Sache -> nicht ersetzbar
      z.B. ein Gemälde von Rembrandt, ein antiker Bauernschrank, ein Gebrauchtwagen
    2. Gattungskauf
      Die Sache ist in gleicher Ausführung vielfach vorhanden und sind deshalb vertretbar/ersetzbar.
      z.B. ein Neuwagen, Brötchen, Serienmöbel
  • Nach der genauen Bestimmung des Kaufgegenstandes (=Spezifikation)

    1. normaler Kauf
      genaue Bestimmung des Kaufgegenstandes
    2. Bestimmungskauf (Spezifikation)
      Die Menge eines Kaufgegenstandes (Gattungsware) wird genau festgelegt
      >> endgültiger Kauf einer bestimmten Menge
      Während einer bestimmten Frist erhält der Käufer das Recht, den Kaufgegenstand näher zu bestimmen.
      spätere Festlegung von Eigenschaften wie Größe, Farbe, Material, Form, ...
      z.B. Kauf von 100 Autos, Farbe wird innerhalb einer festgelegten Frist bestimmt.


Google MSN Suche
<< Start | Studium | Poolmgr | Tanzen | GPG | Impressum >>
Matthias Bernauer