Matthias Bernauer - Freiburg im Breisgau
      Start > Projekte > LaTeX - Textsatzsystem > 7 Mathematik >>







7 Mathematik

Der Bereich Mathematik sowie die Verwendung mathematischer Formeln ist eine wahrer Grund LaTeX zur Erstellung von Dokumenten zu verwenden. Die Eingabe komplizierter Formeln erledigt sich in wesentlich geringerer Zeit, verglichen mit den meisten gängigen Office-Programmen.

7.1 Mathe im Text

Innerhalb von Text wird durch ein $ die Matheumgebung aufgemacht und durch ein weiteres $ Zeichen geschlossen.
\dots $\alpha$ und $\beta$ sind die ersten zwei \dots 
... α und β sind die ersten zwei ...

7.2 Text im Mathemodus

Innerhalb des Mathemodus werden Leerzeichen und Zeilenwechsel ignoriert. Die Buchstaben werden zusammengeschoben.
Seien $a,b \in \mathbb{R}, 
dann gilt (a+b)^{2} = a^{2} + 2ab + b^{2} $\\
\\
Besser \\
\\
Seien $a,b \in \mathbb{R}, 
\textrm{dann gilt}\, (a+b)^{2} = a^{2} + 2ab + b^{2}$\\
Seien a,b ∈ R,dann gilt(a+b)2 = a2 + 2ab + b2

Besser

Seien a,b ∈ R, dann gilt (a+b)2 = a2 + 2ab + b2

Der Befehl \textrm{} bewirkt, daß der Text in diesem Fall als times roman dargestellt wird. Der Befehl \text{} reicht für die Darstellung. Da ich times roman benütze, nehme ich halt \textrm{}.
Es empfiehlt sich vor und nach \textrm{...} einen Abstand einzufügen.
Google MSN Suche
<< Start | Studium | Poolmgr | Tanzen | GPG | Impressum >>
Matthias Bernauer