Matthias Bernauer - Freiburg im Breisgau
      Start > Projekte > LaTeX - Textsatzsystem > 7.3 Umgebungen >>







7.3 Umgebungen

Bei Texten die zum überwiegenden Teil aus Formeln bestehen, gibt es spezielle Umgebungen. Hier sehen die Formeln dann auch noch ein Stück schöner aus als innernhalb der $-Umgebung.
$ \sum_{i=1}^{n} i = \frac{n(n+1)}{2}   $ 
i=1n i = [(n(n+1))/2]
\begin{displaymath}
\sum_{i=1}^{n} i = \frac{n(n+1)}{2}   
\end{displaymath}

n

i=1
i = n(n+1)

2
So werden Formeln durchnummeriert dargestellt:
\begin{equation}
\sum_{i=1}^{n} i = \frac{n(n+1)}{2}   
\end{equation}

n

i=1
i = n(n+1)

2
(1)

7.4 Mehrzeilige Gleichungsysteme

Für den Fall das mehrere Gleichung untereinander geschrieben werden, gibt es die eqnarray Umgebung.


\begin{eqnarray}
\frac{1}{a} &=& \frac{\frac{1}{2} + \frac{1}{2}}{a} \\
\frac{1}{a} &=& \frac{0.5 + 0.5}{a} 
\end{eqnarray}



1

a
=
1

2
  +   1

2

a
(1)
1

a
=
0.5 + 0.5

a
(2)
Durch den Befehl \nonumber wird das Mitzählen einer Gleichung unterbunden:
\begin{eqnarray}
\frac{1}{a} &=& \frac{\frac{1}{2} + \frac{1}{2}}{a} \nonumber  \\
\frac{1}{a} &=& \frac{0.5 + 0.5}{a} 
\end{eqnarray}

1

a
=
1

2
  +   1

2

a
1

a
=
0.5 + 0.5

a
(1)


Der Befehl \setcounter{equation}{0} setzt Stand des Zählers der Gleichung auf null zurück.
Google MSN Suche
<< Start | Studium | Poolmgr | Tanzen | GPG | Impressum >>
Matthias Bernauer